Kinder-Sommerolympiade

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat die Jugundabteilung des SK Wunderthausen wieder eine "Sommerolympiade" auf der Pastorenwiese ausgerichetet. Über 20 Kinder folgten dem Ruf der Jugendleiter. Diese hatten spannende Spiele vorbereitet. Alle hatte viel Spaß - vor allem bei der abschließenden Siegerehrung. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde ganz nach dem bekannten olympischen Motto "Dabei sein ist alles". Dies wäre dann auch der Wunsch des SK Wunderthausen - nämlich, dass möglichst viele Olympioniken Spaß am Sport gefunden haben und dabei bleiben. Übrigens ist für den kommenden Winter eine Olympiade im Schnee geplant.

Sportler des Jahres

Der Stadtsportverband Bad Berleburg hat unsere Sportler und die Trainerin zur Nachwuchsmannschaft und zur Sportlerin des Jahres der Stadt Bad Berleburg gewählt. Die Mannschaft erhält den Preis für den 6. Platz bei der bundesweiten Vereinswertung des Deutschen Skivervandes und Dagmar Knoche für ihr unermüdliches und erfolgreiches Engagement als Trainerin. Wir gratulieren herzlich!

Skihütte erstmalig geöffnet

Am Sonntag, 27.12.2015 ist erstmalig für diese Saison die Skihütte bewirtet. Auch wenn der Winter noch auf sich warten lässt, wird die Hütte immer Samstag und Sonntags bewirtet sein. Sobald die Loipen gespurt sind, werden wir zusätzlich auch immer Freitags Nachmitag öffen. Wir freuen uns auf viele Gäste und wünschen allen Freunden und Bekannten ein wunderschönes Weihnachtsfest!!

 

Klasse Leistung von Sebastian Marburger

Sebastian vertrat am 18.12.15 die deutschen Farben im Sprint des Fis-Conti-Cup (B-Weltcup) in Holzfilzen, Östereich. Er erreichte einen hervoragenden 13. Platz. Nach dem Prolog lag er sogar auf Platz 10. Insgesamt waren im international stark besetzten Feld 115 Sportler am Start! Damit hat er nur knapp die Qualifikation zur Junioren-WM verpasst. Wir gratulieren zu dieser tollen Platzierung!!

Elias Homrighausen nominiert für den Sportler des Jahres

Bei der alljährlichen Ausschreibung der Westfalenpost wurde Elias Homrighausen  besonders auf Grund des Deutschen Meister-Titels zur Wahl des Sportlers 2015 nominiert. Bis 27.12.15 kann unter

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/siegen-wittgenstein/sportler-des-jahres-siegen-wittgenstein-2015-id11340272.html

abgestimmt werden. Neben Elias stehen 10 weitere Sportler zur Wahl. Bitte fleißig abstimmen!!

Wunderthäuser trainieren in Norwegen

Vier Sporter vom SK Wunderthausen nehmen z. Z. an einem Trainingslehrgang des WSV/HSV ins Susjoen / Norwegen teil. Der Ort liegt in der Nähe des Olympiaortes Lillehammer. Wie man auf dem Bild sehen kann, haben Annika Marburger, Sebastian Marburger, Elias Homrighausen und Charlotte Küpper optimale Bedingungen um sich auf die Rennen des kommenden Winters vorzubereiten. Der Auftakt wird dann eine Woche vor Weihnachten beim Deutschlandpokal in Oberwiesenthal sein.

 

Zufahrt wird verbreitert

Ein lang gehegter Wunsch wird wahr. Die Zufahrt zur Pastorenwiese wird verbreitert. Ein besonderer Dank geht an die Stadt Hallenberg. Im Zuge der Arbeiten wird der Parkplatz noch um einige Stellplätze erweitert.

 

Sommercup abgeschlossen

Mit dem Herbstwaldlauf in Erndtebrück endet die diesjährige Sommersaison im Skibezirk Rothaar. Mit durchweg sehr guten Leistungen konnten die Wunderthäuser Langläufer in der Disziplin Crosslauf in Erndtebrück ihre Top-Platzierungen in der Cup-Wertungen bestätigen oder noch verbessern.

Folgende Platzierungen gingen an die Sportler vom SKW:

Schüler 7 weiblich: 1. Lorena Treude; Schüler 9 männlich: 1. Robin Treude, 2. Marcel Treude; Schüler 11 weiblich: 3. Platz Lea Hollenstein; Schüler 12 weiblich: 3. Platz Martha Hedrich; Schüler 13 weiblich: 4. Melanie Julius; Jugend 16 weiblich: 1.  Annika Marburger; Jugend 17 weiblich 1. Charlotte Küpper, 3. Juliana Dienst; Jugend 17 männlich: 1. Elias Homrighausen; Junioren, männlich: 1. Sebastian Marburger

Ergebnisliste Cupwertung Sommer 2015

 

von links: Dagmar Knoche (Trainerin), Robin Treude, Charlotte Küpper, Lorena Treude, Lea Hollenstein, Marcel Treude, Martha Hedrich. Es fehlen die Pokalgewinner Juliana Dienst, Elias Homrighausen, Annika und Sebastian Marburger

SKW unter den besten Vereinen Deutschlands

Eine riesige Überraschung mit der man nicht gerechnet hatte:

Bei der nationalen Vereinswertung über die gesamte Saison 2014/15 belegte der SK Wunderthausen den 6. Platz! Insgesamt waren 156 Vereine aus ganz Deutschland in der Wertung. Es wurden alle nationalen Wettkämpfe des Deutschen Schülercup und des Deutschlandpokal berücksichtigt.

Die Athleten aus Wunderthausen haben dabei viele sehr bekannte Vereine aus Sachsen, Thüringen dem Schwarzwald oder Bayern hinter sich gelassen. Sieger waren die Langläufer aus Oberwiesenthal.

Folgende Sportler haben zu diesem besonderen Mannschaftserfolg beigetragen: Annika Marburger, Juliana Dienst, Charlotte Küpper, Elias Homrighausen, Sebastian Marburger und David Kamann.

Die komplette Ergebnissliste hier

Elias Homrighausen und Charlotte Küpper im DSV-Kader

Auf der Frühjahrstagung des Deutschen Skiverbandes wurden die Kaderplätze für die kommende Saison festgelegt.

Auf Grund ihrer herausragenden Leistungen im vergangenen Winter wurden Elias Homrighausen und Charlotte Küpper vom SK Wunderthausen in den C/D Kader des Deutschen Skiverbandes berufen. Die Betreuung liegt aber noch beim Landestrainer des Westdeutschen Skiverbandes, Stefan Kirchner. Die Nominierung ist für beide eine große Anerkennung aber auch Ansporn für die kommenden Aufgaben.

In diesen Tagen beginnt bereits wieder das Training für die kommende Saison. Der erste Höhepunkt wird die Zentrale Leistungskontrolle des Deutschen Skiverbandes im Herbst in Oberhof sein.

Erneut Top-Platzierungen für SK Wunderthausen

Beim Nachholtermin des Deutschlandpokal im Allgäuer Balderschwang waren wieder drei Sportler vom SK Wunderthausen am Start. Ausrichter waren der SC Scheidegg und der SC Fischen.

Am Samstag ging es über die Kurzstrecke im Skating. Hier konnte besonders Elias Homrighausen mit einem 4. Platz aufwarten. Charlotte Küpper und Sebastian Marburger erreichten mit je einem 18. Rang einen Platz im Mittelfeld.

Der Sonntag verlief dann erfolgreicher. Die Verfolgung über die lange Strecke im klassischen Stil stand auf dem Programm.

Elias konnte sich von Platz 4 auf Platz 3 verbessern und stand somit auf dem Podest. Er hatte auch die drittschnellste Zeit des Tages.

Charlotte Küpper legte eine fulminante Aufholjagd hin und konnte sich dabei um 11 Plätze auf den 7. Platz verbessern. Sie hatte damit die  zweitschnellste Laufzeit des Tages erzielt.

Wegen eines Missgeschicks musste sich Sebastian Marburger mit dem 22. Platz zufrieden geben.

 

Elias Homrighausen Deutscher Meister

Früher oder später war der Titel fällig! Bei den Deutschen Meisterschaften in Oberwiesenthal hat es Elias geschafft. Deutscher Meister im Sprint! Herzlichen Glückwunsch!

Der SK Wunderthausen war mit insgesamt fünf Sportlern bei den Deutschen Meisterschaften vertreten. Sowohl beim Sprint, als auch bei den anderen Wettbewerben wurde weitere Spitzenplätze erreicht. Weitere Infos im Pressebericht.

 

 

Sensation in Oberwiesenthal

Unsere Jugendsportler haben im Sprintwettbewerb beim Deutschlandpokal in Oberwiesenthal am 09.01.15 sensationell abgeschnitten:

Charlotte Küpper: Siegerin

Elias Homrighausen: 2. Platz

Sebastian Marburger: 5. Platz

Juliana Dienst 16. Platz

Nach dem Prolog lagen Elias und Sebastian ebenfalls noch auf Platz 1.

Wir gratulieren unseren Athleten!!!

Ausführlicher Bericht s. Presse

Wetterstation geplant

In Zusammenarbeit mit den Wetterportal Wetter-Sauerland plant der Ski-Klub Wunderthausen die Installation einer professionellen Wetterstation auf der Pastorenwiese. Die gemessenen Daten, wie Temperatur, Wind oder Niederschlag werden minütlich aktualisiert und auf die Internetseiten von Wetter-Sauerland und Ski-Klub Wunderthausen live übertragen. Auch auf einem Portal in der Skihütte kann man die aktuellen Meßwerte ablesen.

Weitere Infos zu Wetter-Sauerland  und dem Projekt finden Sie hier

Wir werden das Ganze in den nächsten Wochen umsetzen und dann weiter berichten....

Wunderthäuser erreichen Spitzenplätze

Am vergangenen Wochenende waren 6 Sportler des SK Wunderthausen beim 2. DSV-Schülercup in Garmisch-Partenkirchen am Start. Am ersten Wettkampftag standen vor beindruckender Kulisse im Olympia-Stadion die "Alpinen Fahrformen" auf dem Programm. Die harte Kunstschneepiste verlangte den Athleten großes Können auf Langlaufski ab. Leider konnte wegen des außergewöhlich milden Winters diese Wettkampform nicht so oft wie geplant trainiert werden. Im Schnitt schafften aber alle noch Platzierungen im guten Mittelfeld.

Am Sonntag folgte dann noch das Rennen über 5 km klassisch im Doppelstart. Bei einsetzenden Schneeregen und sehr nasser Loipe mussten sich die Läufer auf schwierige Bedingungen einstellen. Schon während des Rennes war aber klar, dass dies richtig gut gelingen sollte. Zum wiederholten Male konnte sich Elias Homrighausen mit nur 1,5 sec. Rückstand auf den Sieger ein Platz auf dem Podest auf nationaler Ebene sichern. Saisonbestleistungen schafften auch Annika Marburger mit einem hervoragenden 7. Platz, Charlotte Küpper mit einem 13. , Julia Klauke mit einem 21., Juliana Dienst mit einem 31. und Jan-Erik Rebstock einen 36. Platz. Um die Leistung besser einordnen zu können, muss mann wissen, dass je Wettkampfgruppe die rund 50 besten Talente aus ganz Deutschland am Start sind.

oben, v.l. Dagmar Knoche (Trainerin), Julia Klauke, Charlotte Küpper, Elias Homrighausen, Juliana Dienst; unten, v. l. Annika Marburger, Jan-Erik Rebstock

SKW auf nationaler Ebene vertreten

Mit insgesamt 6 Akiven war der SKW bei der "Doppelveranstaltung" DSV Schülercup und Deutschlandpokal in Balderschwang (Allgäu) vertreten.

Wegen bundesweitem Schneemangel wurden die beiden Wettkämpfe dorthin verlegt. Bei besten Bedingungen und herrlichem Wetter konnten sich unsere Sportler trotz der geringen Wettkampferfahrung in dieser Saison super schlagen.

Besonders erfolgreich war Elias Homrighausen beim  Sprintrennen des Schülercup. Er konnte an die tollen Leistungen der letzten Saison anknüpfen und erreichte einen dritten Platz. Auch Charlotte Küpper konnte sich mit einem 15. Platz noch Punkte für die Cupwertung sichern. Dies gelang auch David Kammann an beiden Tagen. Diese Leistungen sind umso höher zu bewerten, wenn man weis, dass rund 50 der besten Sportler je Altersklasse aus ganz Deutschland am Start sind und die Zeitabstände tlw. nur sehr gering sind. Folgende Platzierungen erreichten unsere Sportler im Einzelnen:

Schülercup:                            FT 1.200 m       CL 2.500 m         

Juliana Dienst                         39.                    39.  

Elias Homrighausen                3.                      8.

Julia Klauke                             33.                    33.

Charlotte Küpper                    15.                     27.

 

Deutschlandpokal:                  FT 2.100 m       CL 7.500 m

David Kammann                      21.                    23.

Sebastian Marburger              37.                     28.

 

 

Charlotte Küpper, Julia Klauke, Elias Homrighausen, Juliana Dienst, Sebastian Marburger (v. l.) es fehlt David Kammann

Einweihung Raupe und Gerätehalle

Pünktlich zum kalendarischen Winteranfang konnte die neue Gerätehalle inkl. dem neuen Loipenspurgerät eingeweiht werden.

Nachdem wir 2005 auf der Pastorenwiese unsere Skihütte errichtet haben, hat sich die Beliebtheit unseres Langlaufzentrums rasant entwickelt. Aber auch unser Qualitätsansprüche und die der Gäste sind gestiegen. Immer öfter muss somit im Winter die Loipe gespurt werden. Für das Spuren des gesamten Loipennetzes werden rund 4 Stunden benötigt. Und das auf einem älteren, lauten Gerät ohne Federung. Das ist auf Dauer kein Vergnügen…. Bei schwierigen Schneeverhältnissen war nur eine bedingt gute Spurqualität darstellbar. Nach langer Suche nach einem geeigneten und vor allem erschwinglichen Gerät wurden wir in der Schweiz fündig. Nachdem eine Abordnung das Gerät vor Ort besichtigt hat, entschlossen wir uns zum Kauf. Es handelt sich um eine Prinoth Husky, erst 6 Jahre alt.

Weil wir aus verschiedenen Gründen das alte Gerät behalten möchten und die bisherige Garagezu klein ist, war es erforderlich, ein weiteres Gebäude in dem die neue Maschine und weiteres Gerät untergebracht werden kann, zu bauen. Auch hier sind wir wieder mit viel ehrenamtlichen Engagement am Werk. Ein besonderer Dank geht an die Stadt Hallenberg für das unkomplizierte Genehmigungsverfahren, Zusammen mit der neuen Maschine und der eingebrachten Eigenleistung liegt das Investitionsvolumen bei über 100.000,-- Euro. Unsere Anfragen auf Zuschüsse stießen überall auf offene Ohren. Besonders zu erwähnen ist die Förderung durch die Stifung Streitwald Wunderthausen in Höhe von 38.000,-- Euro. Wir sind uns sicher, dass wir mit diesem Schritt unsere Position als eines der führenden nordischen Skigbiete im westdeutschen und hessischen Raum weiter gefestigt haben. Und somit die Begriffe „Wunderthausen“ und „Pastorenwiese“ noch bekannter werden.

Einweihung der Raupe. In der Bildmitte die Bürgermeister aus Hallenberg und Bad Berleburg Michael Kronauge und Bernd Fuhrmann (v. li,)

Garage fertig

Unsere neue Garage auf der Pastorenwiese ist Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer in rekordverdächtiger Zeit fertig geworden!! Der Winter kann kommen.

 

 

Gesamtsiegerehrung Sommercup 2013

Mit dem Herbstwaldlauf in Bad Berleburg endet die diesjährige Sommercupserie. Vom Ski-Klub Wunderthausen nahmen bis zu 18 Sportler teil. Davon konnten Sieben  den Gesamtsieg für sich verbuchen. Das Bild zeigt Elias Homrighausen, Juliana Dienst, Annika Marburger, Isabell Neugebauer, Charlotte Küpper, Victoria Dienst und Julia Klauke (v. l.) nach dem Wettkampf und der Gesamtsiegerehrung auf dem Schützenplatz in Bad Berleburg.

Gesamtsiegerehrung WSV/HSV Nachwuchscup

Am letzten Sonntag im Mai machten sich einige Wunderthäuser und Diedenshäuser Familien auf den Weg an den Hohen Meißner. Der dortige Skiclub Retterode hat in diesem Jahr die Gesamtehrung des WSV/HSV Nachwuchscup übernommen. In einem abwechslungsreichen Programm konnten noch einmal alle den vergangenen Winter Reveu passieren lassen.

Mit Isabell Neugebauer, Elias Homrighausen, Sebastian Marburger und Ricarda Weller konnte der SK Wunderthausen 4 Gesamtsieger stellen. Jeweils 2. Plätze belegten Annika Marburger und Charlotte Küpper.

Weitere Plazierungen (jeweils in ihren Klassen): Melanie Julius: 4. Platz, Lina Womelsdorf: 8. Platz, Victoria Dienst: 9. Platz, Jan-Erik Rebstock: 4. Platz, Janek Bätzel 8. Platz, Juliana Dienst: 10. Platz, Julia Klauke: 11. Platz, David Kamman: 5. Platz

 

Elias Homrighausen erreicht Top-Plazierung beim Deutschen Schülercup

Elias Homrighausen (Start Nr. 75) kurz hinter dem späteren Sieger Fabian Kraemer vom TuWi Adenau auf der Strecke in der Chiemgau-Arena.

Mit einem 2. Platz beim letzen Rennen über 6 km im klassischen Stil in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding konnte sich Elias den 2. Platz in der Gesamtwertung sichern. Wir freuen uns sehr, dass nach längerer Zeit nochmal ein Skilangläufer vom Ski-Klub Wunderthausen, bzw. aus unser Region eine solche Top-Plazierung erreichen konnte. Wir gratulieren Elias, den Trainern und den Eltern ganz herzlich zu diesem Erfolg! Der DSV-Schülercupwertung besteht aus insgesamt 6 Rennen die an 3 Veranstaltungsorten ausgetragen werden. Die ersten beiden Rennen wurden vom Ski-Klub Wunderthausen ausgetragen, dann folgten die Wettkämpfe bei SC Steinheid /Thüringen und zuletzt in Ruhpolding.



  Facebook - Ski-Klub Wunderthausen 1951 e.V.